Skip to content

Apfel im Schlafrock

13. August 2008
von Peter Porsch

Eine sehr schmackhafte Speise, besonders von Kindern gerne gegessen, als Nachspeise für ein nicht so üppiges Mittagessen oder als Nachtmahl sind Äpfel im Schlafrock. Die Zubereitung ist außerordentlich einfach, der Preis geht gegen Null, wenn man Äpfel aus dem eigenen Garten hat und Eier von eigenen Hühnern. Aber auch Äpfel und Eier gekauft bedeuten keinen schlimmen Eingriff in die Geldbörse.

  1. macht man Palatschinkenteig (siehe das Rezept – ohne Schnee).
  2. schält man Äpfel, schneidet sie in Scheiben (etwa 5 mm stark) und entkernt die Scheiben.
  3. tunkt man die Apfelscheiben in den Palatschinkenteig und legt sie schnell in siedendes Fett.
  4. lässt man sie goldbraun braten und serviert sie heiß.

Dies ist die einfachste und schnellste Art. Man kann die Apfelscheiben auch in sehr dünn ausgerolltem Hefeteig einwickeln und backen. Hier empfiehlt es sich, die Apfelscheiben vorher etwas in Fett zu dünsten. Das Loch vom Entkernen kann man bei dieser Art der Zubereitung mit Marmelade füllen.

Als Getränk taugt für Erwachsene trockener Weißwein. Die Kinder bevorzugen Limonade, Cola oder Wasser.

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Achtung: Ihre e-Mailadresse ist nicht durch Dritte einsehbar.

Abonnieren sie diese Kommentare via RSS