Skip to content

Gebackene Leber

13. August 2008
von Peter Porsch

Geröstet haben wir Leber schon genossen, heute wollen wir sie backen. Das ist unglaublich einfach und im Ergebnis unglaublich schmackhaft. Alles geht im Grunde wie Wiener Schnitzel, nur eben mit Leber.

  1. nimmt man Schweinsleber (bitte keine andere), die in nicht zu dicke und möglichst gleichmäßige starke Scheiben geschnitten ist, und pfeffert diese auf beiden Seiten nicht zu wenig (auf keinen Fall aber salzen).
  2. paniert man die Leberscheiben wie Wiener Schnitzel (in Mehl wälzen, mit geschlagenem und mit Milch leicht gestrecktem Ei überziehen, mit Brösel panieren).
  3. bäckt man bei mittlerer Hitze die Scheiben, bis sie schön goldgelb sind.

Man serviert die gebackene Leber mit Erdäpfelsalat oder Petersilerdäpfel und salzt sie auf dem Teller auf beiden Seiten. Dazu würde ich nie zum Wein raten, denn Bier schmeckt so herrlich, dass man versucht ist, es sogar den Kindern aufzudrängen. Freilich sollten die doch Wasser oder Cola trinken. Den guten Obstler danach wollen sie ohnehin nicht.

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Achtung: Ihre e-Mailadresse ist nicht durch Dritte einsehbar.

Abonnieren sie diese Kommentare via RSS